Suche

die letstä Täg

Aufräumen, Holz spalten und bald schon die letzten Gäste empfangen. So schnell ging der Sommer vorbei. Im September haben wir viel Brennholz vorbereitet für nächstes Jahr. Ja, wahrscheinlich so viel, dass es gleich für übernächstes Jahr auch reicht. Apropos Bäume fällen, hier ein Foto von 1945 wie es hier oben ausgesehen hat. Solche Archiv Fotos kann man auf map.geo.admin anschauen. Wer weiss, vielleicht können unsere Ziegen und Esel irgendwann auch wieder auf solch weiten offenen Flächen weiden. Stück für Stück.

Pepita, Balou und Callin haben wohl schon ihre Arbeit dazu geleistet. Sie sind nämlich seit drei Wochen oberhalb der Alp auf zusätzlichem Pachtland eingezäunt und putzen die Weide der Ziegen nach, die im August dort eingezäunt waren. Der Ahorn Aufwuchs wurde mit dem Zäggy Boy (Trimmer) geschnitten und jetzt konnten die Esel das Gras zwischen durch fressen. Anschliessend werden wir nach dem beweiden noch die Stummel runter schneiden.




Zu Beginn der Jagd Saison hat Yasmin die Ziegen auf Alzasca gehirtet und ist am Abend wieder heimgekehrt. Man hatte den Anschein sie hätten es genossen auf den höhergelegenen Weiden zu fressen und zu laufen. Kaum hat man Sie zwar am späteren Nachmittag gerufen «chooom, chooom, chömet Geisse» sind alle daher gerannt und haben den Heimweg auf sich genommen.





Auch am zweiten Yoga Retreat mit Monika meinte es das Wetter gut mit uns. Ein Tag herrlicher Sonnenschein, ein Tag Regen und Sturm um in sich zu kehren. Und für den Abstieg ein angenehm bewölkter Himmel. Daniel und Philipp sind extra nochmals auf die Alp gekommen und waren für die Verpflegung zuständig. Sie haben uns verwöhnt mit gesunden, veganen Menus.


Poet Janusch Ittig hat das Wochenende in seinen Worten verfasst:


Der Mond scheint hell und klar Hirsche röhren im Wald Der Herbst kommt bald Alles was einmal war. Wird verwehen und vergehen. Verbrennt was verbrennen muss. Lass ihn zu, den Abschiedskuss. Was gehen muss, dass lass gehen. Gehen sollst du dorthin Wo alles in dir steckt Alles ist aufgedeckt Nimms und gehe forthin. Sei bereit für Wandel. Sei bereit für die Kraft Trinke vom Lebenssaft. Gibt nichts zu verhandeln. Alles oder nichts. Flüsse fliessen. Kreise schliessen. Es kommt, das Licht. Lass es scheinen. Durch dich hindurch. Hab keine Furcht. Tränen weinen. Blätter fallen. Winde wehen. Menschen gehen. Kommt zu allen. Doch du wirst dem vertrauen. Wirst in dich gehen. Wirst neues sehen. Bereit zum Brücken bauen.


Henning und Aaron aus Konstanz waren zwei Wochen zu Besuch und haben tatkräftig mitgeholfen. In nur drei oder vier Stunden haben sie vor dem Hühnerhaus eine neue Stützmauer zur Hangsicherung hingebaut, Bäume umgelegt und zu den Tieren geschaut. Ausserdem konnten sie Steinböcke auf einer Wanderung beobachten! Walter aus Erstfeld holte diese Woche schon seine Ziegen ab und Yasmin hat sie bis nachhause begleitet. Fini und Kitti waren für die Viehschau in Altdorf angemeldet. Fini fand es aber ziemlich langweilig dort.




Die letstä Täg darf Fini (jetzt ist der Hund gemeint) auch noch auf der Alpe Soladino verbringen. Sie ist schon mittendrin ;)





373 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen